Salzburgs Coach: Machen nicht mehr aus dem Spiel als es ist

Salzburg – Trainer Marco Rose ist vor dem Heimspiel des FC Red Bull Salzburg gegen RB Leipzig um Normalität bemüht.

«Uns ist eigentlich egal, wer da kommt», betonte 42 Jahre alte gebürtige Leipziger bei der Pressekonferenz zur Europa-League-Partie: «Das Spiel birgt eine gewisse Brisanz, wir machen aber nicht mehr daraus, als es ist.»

Er verstehe, dass es für die Medien und die Menschen spannend sei, dass Salzburg und Fußball-Bundesligist Leipzig aufeinandertreffen. Rose bat aber auch darum: «Runter vom Gas.» Ein Sieg wäre auch keine besondere Genugtuung, meinte der Salzburger Coach, der im Hinspiel mit seinem Team mit 3:2 in Leipzig gewonnen hatte.

Mit einem Remis würde Salzburg vorzeitig den Einzug in die nächste perfekt machen, bevor am 13. Dezember der letzte Gruppenspieltag in diesem Jahr ansteht. Für die Gäste könnte ein Unentschieden am Ende reichen, muss es aber nicht. «Ich glaube Leipzig, braucht zwei Siege, um sicher in die nächste Runde zu kommen», sagte Rose. Die Salzburger sind im eigenen Stadion seit zwei Jahren ungeschlagen.

Fotocredits: Hendrik Schmidt
(dpa)