Schaulaufen des Tour-Champions und Chance für Sprinter

Paris (dpa) – Nach mehr als drei Wochen erreichen die Radprofis der Tour de France zum gewohnten Abschluss die Champs-Élysées in Paris.

Das 21. Teilstück am Sonntag steht ganz im Zeichen des neuen Rundfahrtsiegers, der beim großen Finale traditionell nicht mehr angegriffen wird und die Triumphfahrt hin zum Prachtboulevard in der französischen Hauptstadt genießen kann.

Gesucht wird auf der 116 Kilometer langen Flachetappe von Houilles nach Paris nur noch der letzten Tagessieger. Meist läuft es dabei auf einen Massenspurt hinaus – weil der Großteil der Sprintelite aber bereits ausgeschieden ist, könnte diesmal ein frecher Ausreißer sein Glück versuchen.

Fotocredits: David Stockman