Selby bei Snooker-WM überraschend ausgeschieden

Sheffield (dpa) – Der dreimalige Weltmeister und langjährige Weltranglistenerste Mark Selby ist bei der Snooker-WM überraschend schon im Achtelfinale ausgeschieden.

Der 35 Jahre alte Engländer verlor im Crucible Theatre von Sheffield seine Partie in der Runde der letzten 16 gegen Landsmann Gary Wilson mit 10:13. «The Jester from Leicester», wie Selby genannt wird, ist damit nach dem Weltranglistenersten Ronnie O’Sullivan schon der zweite Favorit, der bei der WM vorzeitig abreisen muss.

Selby hatte den WM-Titel 2014, 2016 und 2017 gewonnen. Deutsche Starter sind beim wichtigsten Snooker-Turnier des Jahres nicht vertreten.

Fotocredits: Dave Howarth

(dpa)