Siem 42. bei British Masters – Engländer Pepperell siegt

Walton on the Hill – Golfprofi Marcel Siem hat nach einer schwachen Schlussrunde eine vordere Platzierung beim British Masters in Walton on the Hill klar verpasst.

Der 38 Jahre alte Ratinger spielte auf dem Par-72-Kurs nur eine 75er-Runde und beendete das Turnier in der englischen Grafschaft Surrey mit insgesamt 291 Schlägen auf dem geteilten 42. Rang.

Nach der dritten Runde hatte Siem noch mit Anschluss an das Vorderfeld den 28. Platz belegt. Der Sieg beim mit drei Millionen britischen Pfund dotierten Event ging an den Engländer Eddie Pepperell. Der 27-Jährige setzte sich mit einem Gesamtergebnis von 279 Schlägen vor dem Schweden Alexander Björk (281) durch und feierte damit seinen zweiten Erfolg auf der Europa-Tour.

Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer hatte erneut enttäuscht und sich wie auch Maximilian Kieffer nicht für das Wochenende qualifizieren können. Beide waren nach zwei Tagen am Cut gescheitert. Der frühere Weltranglistenerste und zweimalige Major-Sieger Kaymer war zuletzt bis auf Rang 153. der Weltrangliste abgerutscht.

Fotocredits: Sven Hoppe
(dpa)