Skeleton-Olympiasiegerin Lizzy Yarnold beendet Karriere

Leipzig – Die zweimalige Skeleton-Olympiasiegerin Lizzy Yarnold hat ihre Karriere beendet. Großbritanniens erfolgreichste Winter-Olympionikin sei bereit für ein neues Kapitel in ihrem Leben, sagte die 29-Jährige «BBC Sport».

Yarnold hatte im Februar bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang Gold geholt und damit als erste britische Sportlerin einen Olympiasieg wiederholt. Bereits 2014 in Sotschi hatte die Welt- und Europameisterin, die 2014 auch den Gesamtweltcup gewann, Olympia-Gold geholt. Yarnold, die in ihrer Erfolgs-Karriere immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen hatte und sich im Juli am Rücken operieren lassen musste, will sich künftig in der Ausbildung des Skeleton-Nachwuchses engagieren.

Fotocredits: Michael Kappeler
(dpa)