Snowboardcross: Nörl holt zweiten Podestplatz

Cervinia – Der deutsche Snowboardcrosser Martin Nörl hat einen Tag nach seinem ersten Weltcup-Sieg mit einem dritten Platz nachgelegt.

Gemeinsam mit seinem Teamkollegen Konstantin Schad lag Nörl im Finale im italienischen Cervinia sogar zwischenzeitlich in Führung, wurde am Ende aber noch von Sieger Emanuel Perathoner aus dem italienischen Team und Jake Vedder aus den USA überholt. Schad stürzte am Fuße des Matterhorns und belegte Rang sechs. Weil Sebastian Pietrzykowski es zudem immerhin bis ins Viertelfinale schaffte, war der Start in den WM-Winter für die deutsche Mannschaft sehr erfolgreich.

Fotocredits: Patrick Seeger
(dpa)