Spanier Juncadella feiert im Mercedes seinen ersten Sieg

Fawkham – Daniel Juncadella hat seinen ersten Sieg im Deutschen Tourenwagen-Masters gefeiert. Der 27 Jahre alte Spanier setzte sich im britischen Brands Hatch vor dem brasilianischen BMW-Piloten Augusto Farfus und dem Österreicher Lucas Auer in einem weiteren Mercedes durch.

In seinem 67. DTM-Rennen schaffte es Juncadella erst zum zweiten Mal aufs Podest, im Gesamtklassement spielt er keine Rolle.

DTM-Spitzenreiter Gary Paffet aus Großbritannien fuhr in seiner Heimat im elften Saisonlauf auf den sechsten Platz und baute damit seine Führung auf die engsten Verfolger aus. Der schottische Gesamtzweite Paul di Resta kam nach etwas über einer Stunde und 41 Runden auf dem knapp vier Kilometer langen Kurs nicht über den enttäuschenden 16. Platz hinaus.

Timo Glock wurde im ersten von zwei Rennen in Brands Hatch an diesem Wochenende nur 13.. Titelverteidiger René Rast fuhr im Audi auf den vierten Platz.

Nur eine Stunde nachdem sich Juncadella die zweite Pole in dieser Saison und auch in seiner Karriere gesichert hatte, wurde das Rennen gestartet. Juncadella musste zwar Auer und auch Rast vorbeiziehen lassen, der Vorjahresgesamtsieger ließ aber nach nur einer Runde bereits die Reifen wechseln. Der taktische Schachzug klappte diesmal nicht wie erhofft, nachdem Rast in Zandvoort zuletzt so seinen ersten Saisonsieg eingeleitet hatte.

Fotocredits: Juergen Tap/Hoch Zwei
(dpa)