Starker Draisaitl bei Edmonton-Sieg gegen Florida

Edmonton – Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers in der nordamerikanischen NHL einen knappen Heimerfolg gefeiert.

Die Kanadier besiegten die Florida Panthers mit 4:3 (1:1, 1:1, 1:1, 1:0) im Penaltyschießen. Der 23-jährige Kölner bereitete sowohl das 2:2 als auch das 3:3 durch Oilers-Kapitän Connor McDavid (40. Minute/60.) vor. Im Shootout war es erneut McDavid, der den entscheidenden Treffer erzielte. Edmonton liegt mit 45 Punkten auf dem zehnten Platz in der Western Conference.

Ex-Bundestrainer Marco Sturm und die Los Angeles Kings verloren gegen die Ottawa Senators deutlich mit 1:4 (0:0, 1:2, 0:2). Die Kalifornier bleiben mit 37 Punkten weiter das schlechteste Team im Westen.

Die New York Islanders konnten sich gegen Stadtrivale New York Rangers mit 4:3 (2:1, 1:1, 1:1) durchsetzen. Nationaltorhüter Thomas Greiss und Teamkollege Tom Kühnhackl kamen beide nicht zum Einsatz. Die Islanders sind mit 52 Punkten Siebter im Osten.

Fotocredits: Jason Franson
(dpa)

(dpa)