Tour de Romandie: Martin Vierter im Prolog

Neuchatel – Der viermalige Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin ist mit einem guten vierten Platz in die 73. Tour de Romandie gestartet.

Der 34-Jährige benötigte für den 3,87 Kilometer langen Prolog 5:10 Minuten und war damit nur vier Sekunden langsamer als der Slowene Jan Tratnik. Platz zwei belegte Martins Teamkollege Primoz Roglic mit einem Rückstand von einer Sekunde. Der britische Tour-de-France-Sieger Geraint Thomas landete direkt hinter Martin auf dem fünften Platz und erzielte damit seine beste Platzierung in dieser Saison.

Die anspruchsvolle Rundfahrt mit vielen Höhenmetern wird am Mittwoch mit der ersten Etappe von Neuchatel nach La-Chaux-de-Fonds über 168,4 Kilometer fortgesetzt.

Fotocredits: Fabioferrari/Lapresse
(dpa)

(dpa)