Trotz Draisaitl-Tor: Edmonton-Pleite zum Auftakt in Göteborg

Göteborg – Leon Draisaitl und Tobias Rieder sind mit den Edmonton Oilers mit einer Niederlage in die neue NHL-Saison gestartet.

Im schwedischen Göteborg verloren die Kanadier trotz eines Treffers und einer Vorlage von Topstar Draisaitl gegen die New Jersey Devils am Samstag 2:5 (1:1, 0:2, 1:2). Das Match fand im Rahmen der Global Series der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL statt und gilt als reguläres Saisonspiel.

Nach dem frühen Rückstand durch Kyle Palmieri nach 59 Sekunden konnte Milan Lucic nach Draisaitl-Vorlage in der 5. Minute ausgleichen. Wieder Palmieri (23.) und Travis Zajac (24.) sorgten mit ihren Toren im Mitteldrittel für die Vorentscheidung. Zajac (46.) markierte mit seinem zweiten Treffer das 4:1. Draisaitl (52.) konnte vor 12 044 Zuschauern im Scandinavium von Göteborg nochmal auf 2:4 verkürzen, Stefan Noesen (59.) stellte den 5:2-Endstand für die Devils her.

Das zweite Spiel in der neuen Spielzeit bestreiten die Oilers am Donnerstag (Ortszeit) nach der Rückreise nach Nordamerika bei den Boston Bruins.

Fotocredits: Rolf Vennenbernd
(dpa)