U21-Nationalspieler Henrichs verzichtet auf Irland-Spiel

Ingolstadt – U21-Nationalspieler Benjamin Henrichs verzichtet auf das letzte EM-Qualifikationsspiel der deutschen Mannschaft und kehrt vorzeitig zu seinem Verein AS Monaco zurück.

Nachdem zuvor schon Cedric Teuchert vom FC Schalke 04 und Eduard Löwen vom 1. FC Nürnberg vorzeitig angeschlagen abreisten, stehen für die Partie am Dienstag (18.15 Uhr) in Heidenheim gegen Irland noch 18 Spieler im Kader. Kapitän Jonathan Tah verließ die deutsche Nachwuchsauswahl zur A-Nationalmannschaft.

Die Entscheidung über Henrichs Abreise traf DFB-Trainer Stefan Kuntz nach Rücksprache mit dem französischen Verein und dem Spieler. «Der Verein hat bei uns angefragt, ob es möglich sei, dass Benny früher zurückkehrt», sagt Kuntz. «Wir haben dieser Bitte im Sinne des Spielers entsprochen, da der AS Monaco gerade den Trainer gewechselt hat und Benny sich generell noch in der Eingewöhnungsphase in Monaco befindet.» Henrichs war im Sommer von Bayer Leverkusen zu Monaco gewechselt.

Am Montag (17.00 Uhr) trainiert die U21 öffentlich in der Voith-Arena in Heidenheim.

Fotocredits: Pascal Pavani
(dpa)