Vettel in Österreich knapp vor Hamilton

Spielberg – Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel ist im Abschlusstraining zum Großen Preis von Österreich die beste Zeit gefahren.

Der Ferrari-Pilot stellte auf dem Red Bull Ring in Spielberg in 1:04,070 Minuten einen Streckenrekord für den 4,318 Kilometer langen Kurs auf. Der Heppenheimer verwies den WM-Führenden Lewis Hamilton im Mercedes um 0,029 Sekunden auf den zweiten Platz. Noch am Freitag hatte der britische Titelverteidiger in den beiden Trainings jeweils die Bestzeit erzielt.

Dritter wurde wenige Stunden vor der Qualifikation (15.00 Uhr) Hamiltons finnischer Teamkollege und Vorjahressieger Valtteri Bottas. Dessen Landsmann Kimi Räikkönen kam im zweiten Ferrari auf den vierten Rang.

Mit deutlichem Abstand landeten die beiden Red-Bull-Piloten Max Verstappen und Daniel Ricciardo auf den Plätzen fünf und sechs. Der Niederländer Verstappen musste kurz vor dem Ende der einstündigen Session wegen eines Motorproblems seinen Wagen abstellen. Nico Hülkenberg wurde im Renault Elfter.

In der WM-Wertung rangiert Hamilton vor dem neunten von 21 Saisonrennen mit 14 Punkten vor Vettel. Seit dem Formel-1-Comeback der Strecke 2014 gewannen nur Mercedes-Piloten die bisherigen vier Grand Prix.

Fotocredits: Erwin Scheriau
(dpa)