VfL schickt früheren Millionen-Einkauf Ntep in die U23

Wolfsburg (dpa) – Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat den früheren Millionen-Einkauf Paul-Georges Ntep ins eigene U23-Team abgeschoben. Der Flügelspieler soll nach Club-Angaben «bis auf weiteres» in der Regionalliga-Mannschaft mittrainieren. 

Ntep wechselte im Januar 2017 für rund fünf Millionen Euro vom französischen Erstligisten Stade Rennes zum VfL und kam seitdem lediglich auf 15 Bundesliga-Einsätze.

In der vergangenen Saison wurde der Kameruner unter Trainer Bruno Labbadia nicht eingesetzt. Nun spielt der 26-Jährige auch unter dem neuen Coach Oliver Glasner keine Rolle mehr. Die Niedersachsen würden den Offensivspieler gerne von der Gehaltsliste streichen.

Fotocredits: Peter Steffen

(dpa)