VfL Wolfsburg bestätigt: Geldstrafe für Jungprofi Hinds

Wolfsburg (dpa) – Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat eine Geldstrafe für seinen abwesenden Profi Kaylen Hinds bestätigt. Der 20 Jahre alte Offensivspieler, der beim VfL keine Zukunft hat, fehlt bereits seit 23 Tagen ohne Absprache im Training.

Laut Club-Angaben soll Hinds, der in einem Jahr in Wolfsburg und als Leihspieler beim Zweitligisten Greuther Fürth nur ein Profispiel absolvierte, in seiner englischen Heimat seinen Pass verloren haben.

Er werde nun mit einer Geldstrafe sanktioniert, bestätigte eine Club-Sprecherin. Die «Bild»-Zeitung hatte berichtet, Hinds müsse eine mittlere fünfstellige Summe bezahlen und erhalte zudem eine schriftliche Abmahnung.

Fotocredits: Peter Steffen