Opel auf dem Laufsteg

Prominente sind oft auch Sympathieträger. Vor allem Autohersteller werben gerne mit den bekannten Gesichtern. VW beispielsweise engagierte einst sogar Weltstar Robbie Williams als "Autoverkäufer". Mercedes schickt die beiden Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg und Lewis Hamilton auf Sternfahrt und Opel setzt unter anderem auf Kult-Trainer Jürgen Klopp. Die Rüsselsheimer gehen allerdings noch einen Schritt weiter und schicken ihre besonders trendigen Fahrzeuge für die junge Zielgruppe sogar auf den Laufsteg.

Zusammen mit Glamour-Lady Heidi Klum sucht die Blitzmarke "Germany's next Top-Model". Schon zum siebten Mal in Folge fährt Opel 2018 seine Autos vor einem Millionen-Publikum werbewirksam ins grelle Scheinwerferlicht. Die diesjährige Staffel wird jeweils donnerstags um 20.15 Uhr wie gewohnt vom Sender ProSieben ausgestrahlt. Was steckt hinter diesem Engagement? Die Erfolgs-Show "Germanys next Topmodel" biete eine hervorragende Plattform für vielfältige Möglichkeiten der emotionalen und direkten Ansprache der relevanten Zielgruppe und weist eine sehr hohe mediale Präsenz auf, heißt es in Rüsselsheim.

Und ganz wichtig: Autos wie der Opel Adam oder der Opel Crossland X passen natürlich sehr gut zum Sendeformat. "Die beiden Modelle stehen für Individualität, Lifestyle und Kreativität – alles Themen, die auch die erfolgreichste Model-Show Deutschlands auszeichnen", sagt Michael K. Theis, Leiter Markenkommunikation & Sponsoring Opel Deutschland, im Interview mit dem Motor-Informations-Dienst (mid).

Und die Rechnung geht auf, denn die Marke Opel profitiert von diesem Umfeld. Dabei gehe es aber weniger um den "Glamour-Faktor", sondern vielmehr um glaubwürdige Botschaften, die zur Marke und den Modellen von Opel passen würden, betont Michael K. Theis. Diese Botschaften unterstützen das Image und unterstreichen Werte wie modernen Look und Nahbarkeit.

Aus diesem Grund ist die Kooperation mit "Germany's next Topmodel" bereits seit sieben Jahren ein wichtiger Baustein der Marketing-Strategie. Mit der Kombination aus Lifestyle-Modellen und der Casting-Show sorge Opel für Aufmerksamkeit und spreche perfekt die Zielgruppen an, erläutert Michael K. Theis. Und wer genau ist die Zielgruppe? Im Fall von "Germany's next Topmodel" sind es die jungen, modeaffinen Frauen. Das jedenfalls haben Opel-Strategen herausgefunden.

"Passend zu der breiten Fernseh-Zielgruppe integriert Opel nun neben dem trendigen Adam-Sondermodell "Germany's next Topmodel" den Crossland X als seine große Schwester im SUV-Style in die Kommunikation", sagt Michael K. Theis. Und diese Kunden rechne man einer Zielgruppe zu, die über klassische Werbung normalerweise nur schwer zu erreichen sei, erklärt der Leiter Markenkommunikation & Sponsoring Opel Deutschland.

Ralf Loweg / mid

Fotocredits: Opel
Quelle: GLP mid