DFB kündigt im Fall Özil Stellungnahme an

Frankfurt/Main – Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) wird heute eine Stellungnahme zum Rücktritt von Nationalspieler Mesut Özil veröffentlichen. Dies bestätigte DFB-Präsident Reinhard Grindel dem Fernsehsender phoenix. 

Der 92-malige Nationalspieler Özil hatte am Sonntagabend in den sozialen Netzwerken seinen Rücktritt aus dem  DFB-Team bekanntgegeben und DFB-Boss Grindel dabei scharf attackiert. Der Verband hielt sich ab diesem Zeitpunkt bedeckt und hatte bisher nicht auf Özils Attacke reagiert.

Fotocredits: Friso Gentsch
(dpa)