Frühlingsurlaub in Kroatien – Klima und Strand-Tipps

Frühlingsurlaub in Kroatien – Klima und Strand-Tipps

Im Prinzip kann man Kroatien das ganze Jahr über bereisen, da das mediterrane Klima zu so gut wie jeder Jahreszeit ideale Voraussetzungen für entspannte Ferien unter der Sonne bietet. Da der Frühling in Kroatien relativ bald beginnt, eignet sich diese Saison wunderbar für einen Strandurlaub.

Klima und Wetterbedingungen im Frühjahr

Im Frühjahr herrschen an der kroatischen Adria bereits angenehme Temperaturen und man kommt in den Genuss vieler Sonnenstunden:

Im März und April können die Temperaturen auf dem Thermometer bereits auf zwischen 22°C und 27°C klettern. Zwar ist das Meer zum Baden in beiden Monaten noch recht frisch, bei bereits sechs bzw. sieben Sonnenstunden pro Tag eignen sich der März und April jedoch ideal für all diejenigen, die nach dem kalten Winter in Deutschland trotzdem gern ein wenig Sonne am Strand tanken möchten.

Wesentlich wärmer ist es bereits im Mai – hier können die Temperaturen bereits auf bis zu 33°C ansteigen. Auch die neun Sonnenstunden pro Tag können sich durchaus sehen lassen. Ab Mitte Mai erreicht das Meer an der kroatischen Küste Badetemperatur und bietet daher ideale Voraussetzungen für einen schönen Badeurlaub.

März April Mai
Durchschnittstemperatur 14°C 18°C 23°C
Maximaltemperatur 22°C 27°C 33°C
Wassertemperatur 14°C 15°C 17°C
Sonnenstunden 6 h 7 h 9 h
Regentage 9 8 7

 

Die schönsten Strände Kroatiens

An der 1.800 Kilometer langen kroatischen Küste an der Adria befinden sich zahlreiche malerische Strände, traumhafte Badebuchten und paradiesische Inseln:

  • Im Süden der Halbinsel Istrien befindet sich die traumhaft schöne Sandbucht Bijeca. Sie zieht sich mit einer Länge von einem Kilometer so seicht an der Adriaküste entlang, dass man etwa 100 Meter weit in das Meer hinauslaufen kann. Wassersport-Fans kommen hier ebenfalls auf ihre Kosten: Man kann nicht nur Jetski fahren und Windsurfen, sondern das Wassersport-Angebot reicht sogar bis zum Banana-Riding und Parasailing.
  • Vor der Kvarner Bucht liegt die bezaubernde, grüne Adria-Insel Rab. Im Nordosten der Insel befindet sich ein traumhafter Sandstrand namens Rajska Plaza, der sogar den Beinamen Paradiesstrand trägt. Auf einer Länge von 1,5 Kilometern bietet er Urlaubern kristallklares Wasser, das zum Schwimmen, Schnorcheln und Tauchen einlädt. Von hier hat man außerdem einen wunderschönen Panoramablick auf das Hinterland der Insel mit seinen tiefen Pinien- und Steineichenwäldern, die sich an den Hängen entlangziehen.
  • Der weiße Kiesstrand Strand Punta Rata liegt an der Makarska-Riviera in der Region Dalmatien. Er wurde 2004 vom amerikanischen Forbes Magazin sogar zum schönsten Strand Europas gekürt. Direkt am Ufer ragt ein mit knorrigen Pinien bewachsener Kalksteinfelsen aus dem türkisblauen Meer. Ein weiteres Highlight: Da es in Küstennähe zahlreiche Unterwasserquellen gibt, sieht man auf der Meeresoberfläche immer wieder, wie sich dort kleine Strudel bilden.

Mehr zu Kroatiens schönsten Stränden kann man hier erfahren.

Das spricht außerdem für den Kroatien-Urlaub im Frühjahr

Das Frühjahr eignet sich in Kroatien wunderbar zum Wandern und Radfahren oder aber, um die vielen romantischen Städtchen entlang der Küste zu erkunden. Zu dieser Jahreszeit ist es noch nicht so heiß wie im Hochsommer und auch dem Massentourismus kann man mit einer Kroatien-Reise im Frühling gekonnt entgehen, da während dieser Jahreszeit noch nicht allzu viel in den beliebten Urlaubsregionen los ist. Vor der Hauptsaison sind außerdem die Unterkunftspreise wesentlich günstiger. Tolle Angebote kann man zum Beispiel auf der Webseite von croconnect.de entdecken.
Bild: Thinkstock, 178417868, iStock, anshar73

Werbung