Chapecoense bekommt Südamerika-Cup-Titel

Asunción – Nach der Absturztragödie in Kolumbien ist der brasilianische Fußballverein AF Chapecoense zum Titelträger des diesjährigen Südamerika-Cups, der Copa Sudamericana, ernannt worden. Das teilte der südamerikanische Fußballverband Conmebol in der paraguayischen Hauptstadt Asunción mit.

Damit wurde einem Antrag des Finalgegners Atlético Nacional Medellín stattgegeben. Dieser erhalte für diese besondere Form des Fair Play eine Prämie von einer Million US-Dollar. Chapecoense bekommt zwei Millionen US-Dollar Preisgeld. Bei dem Flugzeugabsturz am Montagabend auf dem Weg zum Finalhinspiel in Medellín starben 71 Menschen, darunter 19 Fußballer. Sechs Menschen überlebten. Die Absturzursache war Treibstoffmangel.

Fotocredits: Luis Eduardo Noriega A.
(dpa)

(dpa)