Djokovic und Trainer Becker trennen sich

Berlin – Der langjährige Weltranglisten-Erste Novak Djokovic und Deutschlands Tennis-Legende Boris Becker haben sich getrennt.

«Nach drei sehr erfolgreichen Jahren haben Boris Becker und ich gemeinsam entschieden, unsere Zusammenarbeit zu beenden», wird Djokovic in einer Mitteilung seines Managements zitiert. Es sei nun an der Zeit, sich «für die kommende Saison neue Ziele zu setzen», sagte der 29-jährige Serbe. Zuvor hatte bereits die «Bild»-Zeitung darüber berichtet.

Mit Becker hatte Djokovic zweimal die Australian Open, zweimal in Wimbledon sowie einmal die French Open und US Open gewonnen. Zuletzt verlor er aber Platz eins in der Weltrangliste an Andy Murray.

Fotocredits: Made Nagi
(dpa)

(dpa)