FC-Bayern-Frauen freuen sich auf Neustart der Bundesliga

München – Die Fußball-Frauen des FC Bayern München freuen sich nach fast dreimonatiger Pause auf den Neustart.

«Natürlich war die Vorbereitung durch die Quarantäne-Woche etwas anders als sonst, aber wir haben die Situation in den letzten Tagen und Wochen als Team sehr gut angenommen und gemeinsam bewältigt», sagte Trainer Jens Scheuer vor der Partie am Samstag gegen die TSG Hoffenheim.

Die Münchner starten als Tabellenzweiter (38 Punkte), das Team aus dem Kraichgau liegt einen Zähler dahinter. Spitzenreiter ist der VfL Wolfsburg mit 46 Punkten. «Das nächste Spiel ist immer das wichtigste Spiel – deshalb steht für uns aktuell einzig und allein die Partie gegen Hoffenheim im Fokus», sagte Scheuer. «Aber danach kommen fünf weitere und dann genauso wichtige Spiele, die wir alle gewinnen wollen. Wenn wir Hoffenheim am Samstag zuhause schlagen, machen wir einen wichtigen Schritt nach vorne.»

Die Bundesliga ist die erste Frauen-Liga Europas, die wieder den Spielbetrieb aufnimmt. Titelverteidiger VfL Wolfsburg startet am Freitag gegen den 1. FC Köln (14.00 Uhr) in den 17. Spieltag, gefolgt von der Partie 1. FFC Frankfurt gegen SC Sand am Abend (19.15 Uhr).

Die FC-Bayern-Frauen bereiten sich in einem einwöchigen Quarantäne-Trainingslager auf den Bundesliga-Neustart am Samstag vor. «Jetzt, da wir alle Klarheit über den Spielbetrieb haben, wissen wir auch, wo wir stehen und können uns zu 100 Prozent auf das konzentrieren, was kommen wird! Wir sind sehr heiß darauf, gegen Hoffenheim zu spielen», sagte die niederländische Vize-Weltmeisterin Lineth Beerensteyn.

Fotocredits: Marius Becker
(dpa)

(dpa)