Juve gewinnt erstes Liga-Spiel – Ribéry-Comeback in Florenz

Turin – Nach der bitteren Pleite im Pokal hat der italienische Fußball-Rekordmeister Juventus Turin sein erstes Ligaspiel nach der Corona-Zwangspause gewonnen.

Durch Tore von Cristiano Ronaldo (23./FoulElfmeter) und Paulo Dybala (36. Minute) setzte sich Juve am Montagabend beim FC Bologna mit 2:0 (2:0) durch und verteidigte seine Tabellenführung in der Serie A. Turin führt mit 66 Punkten vor Lazio Rom (62), das aber ein Spiel weniger absolviert hat und am Mittwoch wieder aufschließen kann.

Derweil verpasste der AC Florenz beim Comeback des ehemaligen Bayern-Stars Frank Ribéry einen Sieg und kam beim Tabellenletzten Brescia Calcio nur zu einem enttäuschenden 1:1 (1:1). Ribéry traf sogar in der 51. Minute, aber Schiedsrichter Federico La Penna erkannte den Treffer des Franzosen trotz heftiger Diskussionen wegen einer Abseitsstellung nicht an. Ribéry hatte wegen einer Knöcheloperation im Dezember alle Partien in diesem Jahr verpasst.

Der AC Mailand setzte sich mit 4:1 (1:0) gegen Lecce durch.

Fotocredits: Massimo Paolone
(dpa)

(dpa)