Medien: VfB Stuttgart trennt sich von Großkreutz

Stuttgart – Nach Informationen von Sky Sport News hat sich der Fußball-Zweitligist VfB Stuttgart von Weltmeister Kevin Großkreutz getrennt.

Der nächtliche Streifzug und der anschließende Krankenhaus-Aufenthalt des Rechtsverteidigers habe zum Ende der Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung geführt, berichtete der Sender. Darauf hätten sich Club und Profi geeinigt. Wie die «Bild»-Zeitung online schrieb, wurde die Trennung nach einem zweistündigen Gespräch mit Großkreutz vereinbart.

Großkreutz war in der Nacht auf Dienstag mit Jugendlichen unterwegs und aus einer anderen Gruppe heraus angegriffen worden. Der VfB war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Fotocredits: Marijan Murat
(dpa)

(dpa)