Österreich will wieder Zuschauer in die Stadien lassen

Wien (dpa) – Österreich will offenbar ab dem 1. August wieder Zuschauer in begrenzter Anzahl in die Stadien lassen.

Ab dem 1. August sollen bis zu 1250 Fans pro Spiel erlaubt sein. Ab dem 1. September soll dann die Maximalkapazität auf 5000 bis 10.000 Fans pro Spiel angehoben werden. Das sagte Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler der «Kleinen Zeitung». Aktuell finden die Spiele in Österreich wegen der Coronavirus-Pandemie ohne Zuschauer statt.

Demnach soll es eine allgemeine Obergrenze für

Veranstaltungen geben, dabei werde auch zwischen Freiluft- und

Hallen-Events unterschieden. Auch die Infrastruktur der Stadien sei entscheidend für die zulässige Höchstgrenze. Die genauen Regeln sollen laut Kogler noch im Juni bekanntgegeben werden.

© dpa-infocom, dpa:200623-99-539817/2

Fotocredits: Georg Hochmuth

(dpa)