RB-Salzburg-Sportdirektor für Geisterspiele in Österreich

Wien – RB Salzburgs Sportdirektor Christoph Freund hat sich für Geisterspiele zur Fortsetzung der Bundesliga-Saison in Österreich ausgesprochen.

«Ich bin überzeugt, dass wir solche Spiele, wenn wir alle wollen …, durchführen können», sagte Freund im TV-Sender ORF. «Daran arbeiten wir intensiv.» In der Tabelle führt der Linzer ASK vor Red Bull Salzburg.

Auch der Sportvorstand von Austria Wien, der ehemalige Bundesliga-Trainer Peter Stöger, hat sich in der Zeitung «Kurier» für Spiele ohne Zuschauer ausgesprochen. Am Mittwoch berät das Präsidium des Österreichischen Fußball-Bundes in einer Videokonferenz über die weitere Vorgehensweise im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie.

Fotocredits: Abdulrahman Zubeir Haji
(dpa)

(dpa)