Valve verschiebt Dota-WM «The International»

Seattle – Dota-Entwickler Valve verschiebt «The International» wegen der Corona-Krise auf unbestimmte Zeit. Ein neues Datum steht zwar noch nicht fest, das Jahr 2021 sei aber wahrscheinlich, hieß es in einem Blogeintrag des US-Unternehmens.

Das abgesagte Turnier wäre die zehnte Dota-Weltmeisterschaft, und damit ein Meilenstein für den E-Sport geworden. Ursprünglich war geplant gewesen, das TI10 im August in Stockholm abzuhalten. Ob es im kommenden Jahr nun zwei Weltmeisterschaften geben könnte, blieb zunächst offen.

Der Battle-Pass, aus dessen Verkäufen Valve immer neue Preisgeldrekorde für «The International» finanziert, werde wie geplant noch dieses Jahr erscheinen, sich aber aufgrund der Pandemie um einige Wochen verspäten. Die Saison des Dota Pro Circuit, bei der Teams Punkte zur WM-Qualifikation verdienen können, wird für den Herbst restrukturiert, um sich den neuen Daten anzupassen.

Fotocredits: Valve
(dpa)

(dpa)