Wechsel von Uth vom FC Schalke zum 1. FC Köln perfekt

Köln – Der Wechsel des einmaligen Fußball-Nationalspielers Mark Uth vom FC Schalke 04 zum Bundesliga-Kontrahenten 1. FC Köln ist perfekt. Wie beide Clubs bestätigten, wurde eine Einigung über ein Leihvertrag bis zum 30. Juni 2020 erzielt.

Uth ist bis 30. Juni 2022 vertraglich an den Revierclub gebunden. Der ehemalige Hoffenheimer hatte nach seinem ablösefreien Wechsel zur Saison 2018/19 im königsblauen Trikot selten überzeugt. In dieser Saison stand er nur viermal in der Startelf.

Für den gebürtigen Kölner ist es eine Rückkehr zu seinem Heimatclub, bei dem er 2011/12 den Sprung in den Profibereich versucht hatte. Der von einer Adduktorenverletzung genesene Uth soll wieder voll belastbar sein.

Fabian Reese wechselt derweil vom FC Schalke 04 zurück zu seinem Heimatclub Holstein Kiel. Der 22 Jahre alte Offensivspieler stand beim Revierclub bis zum Ende dieser Spielzeit unter Vertrag. Reese war 2013 aus Kiel in die Nachwuchsabteilung der Schalker gewechselt und hat insgesamt 16 Pflichtspiele bei den Profis bestritten. Zwischenzeitlich war er an den Karlsruher SC und an die SpVgg Greuther Fürth ausgeliehen. Beim Zweitligisten unterschrieb Reese einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023.

Fotocredits: Stefan Puchner
(dpa)

(dpa)