Weltverband lässt elf Russen nach Rio

Rio de Janeiro (dpa) – Der Weltverband der Radfahrer (UCI) hat fast alle vorgeschlagenen russischen Athleten für die Olympischen Spiele in Rio zugelassen.

Die UCI genehmigte den Start von elf Russen in Brasilien, drei Fahrern wurde die Teilnahme verweigert. Sie seien «möglicherweise» in das vom russischen Staat organisierte Doping eingebunden gewesen, teilte die UCI mit. Drei weitere Fahrer waren bereits zuvor von Olympia ausgeschlossen worden, weil sie schon einmal wegen Dopings gesperrt waren.

Fotocredits: Bernd Weißbrod

(dpa)