Woods rutscht vor Schlussrunde auf den Bahamas auf Rang 10

Nassau – Golfstar Tiger Woods ist vor der Schlussrunde beim Turnier seiner Stiftung auf den Bahamas auf den zehnten Platz abgerutscht. Der 40-jährige US-Amerikaner spielte eine 70er Runde im Albany Golf Club und steht nun bei insgesamt 208 Schlägen.

Spitzenreiter nach drei Runden ist der Japaner Hideki Matsuyama (197 Schläge) vor dem Schweden Henrik Stenson und US-Open-Sieger Dustin Johnson. Der Sieger des Events, an dem nur 18 Weltklassegolfer teilnehmen, kassiert eine Million US-Dollar.

Vor der Veranstaltung auf den Bahamas hatte Woods eine über 15-monatige verletzungsbedingte Wettkampfpause eingelegen müssen. Woods hatte zuletzt im August 2015 ein Turnier auf der US-Tour gespielt. Danach wurde er wegen eines geschädigten Nervs zum zweiten Mal am Rücken operiert. In der Weltrangliste rutschte er bis auf Rang 898 ab.

Fotocredits: Larry W. Smith
(dpa)

(dpa)