Daniel «Bubu» Butenko besteigt Amateur-Thron in FIFA 20

Nürnberg – E-Sportler Daniel «Bubu» Butenko hat den Heimspiel-Cup der Sportzeitschrift «kicker» gewonnen. Der E-Sportler setzte sich beim FIFA-20-Turnier gegen über 4000 Teilnehmer durch.

Am Ende war es eine knappe Angelegenheit: Erst im Entscheidungsspiel des Finales sicherte sich Butenko durch einen 1:0-Erfolg gegen Jan «Der_Wendler» Wendler vom hessischen SV Neuhof-Taunusstein den Turniersieg. Zuvor hatte es nach Hin- und Rückspiel 3:3 (2:3; 1:0) gestanden.

«Mein erster Gedanke war: „Geil für den TSV Neumarkt/St. Veit“. 1000 Euro, das schenkt dir keiner einfach so», sagte Butenko nach dem Finale im Twitch-Livestream des kicker.

Gemeint ist das Preisgeld in Höhe von 1000 Euro für den Turniersieg. Der E-Sportler war beim Turnier für das bayerische Amateurteam TSV Neumarkt-St. Veit angetreten. In dessen Vereinskasse fließt das Geld. Möglich war die Teilnahem nur, weil Butenko, der eigentlich für die E-Sport-Mannschaft des 1. FC Nürnberg spielt, im Trainerteam der U15 des TSV tätig ist.

Bis zum Finale des «kicker Heimspiel-Cup» war es ein weiter Weg. Anfang April gestartet, fanden in knapp vier Wochen über 10.000 FIFA-Partien in zwölf K.o.-Runden statt. Laut «Kicker» waren mehr als 4000 Amateurfußballer dabei. Alle vertraten auf dem virtuellen Rasen den Verein, für den sie auch im realen Leben aktiv sind – und das von der C-Klasse bis zur Regionalliga.

Fotocredits: Daniel Karmann
(dpa)

(dpa)