DFB-Team bei Confed Cup nicht gesetzt

Kasan – Die FIFA hat überraschend die Regularien für die Auslosung zum Confederations Cup geändert und Weltmeister Deutschland nicht als Gruppenkopf gesetzt.

Bei der Zeremonie am Samstag in Kasan wird die DFB-Auswahl stattdessen gemeinsam mit Fußball-Europameister Portugal und Südamerika-Champion Chile in Topf 1 einsortiert. Russland ist als Gastgeber als Kopf der Gruppe A festgelegt. Das entschied das Organisationskomitee.

Bei Vorgängerturnieren war der aktuelle Weltmeister als Kopf der Gruppe B gesetzt worden. In den Topf 2 der in der Weltrangliste schlechter platzierten Teams wurden Mexiko, Australien, Neuseeland und der noch zu ermittelnde Afrikameister einsortiert. Deutschland wird somit in der Gruppenphase entweder auf Russland, Portugal oder Chile sowie auf zwei Teams aus Topf zwei treffen.

Die genauen Spieltage beim Turnier vom 17. Juni bis 2. Juli stehen für die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw somit erst mit der Auslosung am Samstag fest. Mögliche Spielorte sind St. Petersburg, Moskau, Sotschi und Kasan.

Fotocredits: Guido Kirchner
(dpa)

(dpa)