Neville hört als Englands Frauen-Nationaltrainer auf

London (dpa) – Der langjährige Profi Phil Neville wird die englische Frauenfußball-Nationalmannschaft nicht bei deren Heim-EM im Jahr 2022 betreuen.

Der im Sommer 2021 auslaufende Vertrag des 43-Jährigen, der während seiner aktiven Karriere mit Manchester United etliche Erfolge gefeiert hatte, wird nicht verlängert, teilte der englische Verband FA mit. Die EM der Frauen hätte eigentlich im Sommer 2021 stattfinden sollen. Sie musste aber wegen der aufgrund der Coronavirus-Pandemie auf fast denselben Zeitraum verlegten EM der Männer auch um ein Jahr aufgeschoben werden.

Neville hatte die «Lionesses» im Januar 2018 übernommen und zum Sieg im SheBelieves Cup geführt. Bei der WM 2019 in Frankreich erreichte die englische Mannschaft Platz vier, in der Folge verloren die Engländerinnen aber sieben von elf Spielen, und Neville geriet zunehmend in die Kritik.

Fotocredits: Richard Sellers

(dpa)