Rückkehr ins Training für spanische Clubs im Mai möglich

Madrid – Die spanischen Fußball-Clubs können noch in der ersten Mai-Hälfte wieder mit dem Training starten. Die Regierung des von der Corona-Pandemie hart getroffenen Landes veröffentlichte einen Vier-Stufen-Plan zur Rückkehr in eine «neue Normalität».

Demnach ist in der ersten Phase vom 4. Mai an individuelles Training für Profisportler möglich. Premierminister Pedro Sánchez kündigte zudem an, dass in der zweiten Phase zwischen dem 11. und 18. Mai je nach Situation in den einzelnen Provinzen die Trainingsgelände wieder geöffnet werden können.

Die Primera Division strebt einen Neustart zur Beendigung der unterbrochenen Saison unter strengen Sicherheitsregularien im Juni an. Dieser würde wie in fast allen anderen Ländern nur mit Geisterspielen möglich sein. In Spanien sind mehr als 210 000 Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt. Nahezu 24 000 Menschen starben an den Folgen von Covid-19.

Fotocredits: Mariscal
(dpa)

(dpa)