Klopp nimmt schwächelnden Liverpool-Torwart Karius in Schutz

Liverpool – Trotz der jüngsten Ausbootung des deutschen Torwarts Loris Karius beim FC Liverpool nimmt Trainer Jürgen Klopp seinen Schützling in Schutz.

«Ich kenne ihn sehr gut und er ist viel besser als in den letzten beiden Spielen», sagte Klopp britischen Medienberichten zufolge und bezeichnete den Keeper als «langfristiges Projekt» für den englischen Premier-League-Club.

Nach mehreren Karius-Patzern hatte Klopp seinen Landsmann beim 3:0-Auswärtssieg gegen den FC Middlesbrough auf die Bank gesetzt, stattdessen stand der Belgier Simon Mignolet in der Startelf. «Ich bin nicht am öffentlichen Druck interessiert, ich interessiere mich für den Jungen», sagte Klopp zu dem Tausch.

Der 23 Jahre alte Karius sei äußerst talentiert, solle jetzt aber nicht durch die kritische Situation überfordert werden. «Wir wollen die Spieler entwickeln», bemerkte Klopp stattdessen. Karius war im Sommer vom FSV Mainz 05 nach Liverpool gewechselt.

Fotocredits: Lynne Cameron
(dpa)

(dpa)