Firmenauftritt 2.0 – Die Rolle von Social Media im Marketing

Im digitalen Zeitalter ist die Firmenpräsenz im Internet ein wichtiger Bestandteil der Unternehmenskommunikation. Eine Homepage allein reicht heutzutage allerdings kaum noch aus. Gerade Unternehmen, die ihre Waren an Endverbraucher verkaufen, kommen um einen Auftritt bei den bekannten Social Media Plattformen nicht mehr herum. Für Social Media gilt dasselbe wie für jede andere Neuerung in der Kundenkommunikation: Wer sie nicht nutzt, wird schnell vergessen.



Social Media – mit den Kunden per du

Egal ob auf Facebook oder Twitter – wer vor allem junge Kunden und Kunden mittleren Alters als Zielgruppe hat, braucht eine Darstellung auf diesen Kanälen. Sie sind ein guter Weg, um für bestehende Produkte zu werben und auf neue aufmerksam zu machen. Die Werbung erreicht oft jedoch nicht nur die Nutzer, die den Unternehmenskanal direkt abonniert haben. Nutzer, die Produkte und Informationen „liken“ oder „retweeten“ machen diese damit ihren Kontakten zugänglich. Virales Marketing dieser Art bringt Unternehmen einen nicht zu unterschätzenden Mehrwert. Die Vorteile werden von immer mehr Firmen aus den unterschiedlichsten Bereichen erkannt; auch Lotterie-Einnehmer setzen auf die Internet-Präsenz, so zum Beispiel SKL Boesche.

Vorteile, aber auch Fallen

Neben der Werbewirkung sind Social Media Kanäle aber auch eine Möglichkeit das Unternehmen als Arbeitgeber attraktiv zu machen. Eine Präsenz auf Personalplattformen wie Linkedin bringt eine Firma mit interessanten Leuten zusammen, eine Sichtung von Nutzerprofilen kann die oft zeitraubende Personalsuche erleichtern. Eine Stärke von Social Media ist die direkte Kundenkommunikation. Aber Vorsicht – wer dafür die falschen Leute beschäftigt sieht sich schnell einem sogenannten Shitstorm ausgesetzt. Nicht jeder Eintrag oder Kommentar z.B. auf einem Facebook-Profil ist positiv, es wird auch Kritik geübt und sich beschwert. Unprofessionelles Antworten auf Kritik oder gar kommentarloses Löschen macht im Netz schnell die Runde und der Ärger ist vorprogrammiert.

Keine Angst vor Neuem

Die Möglichkeit den bestehenden Kundenkreis zu halten oder zu erweitern sollte jedes Unternehmen nutzen. Im Vergleich zu anderen Werbemaßnahmen ist der zeitliche und finanzielle Aufwand überschaubar. Wer den direkten Kundendialog nicht scheut, und auch in Kritiksituationen ein freundliches Wort bereithält, wird an Social Media viel Freude haben und einen nicht zu verachtenden Mehrwert für das Unternehmen erzielen.

Foto: MacX – Fotolia