Vor der großen Kälte - Das braucht Ihr Garten im Herbst

Vor der großen Kälte – Das braucht Ihr Garten im Herbst

Die Tage werden kürzer, die Blätter bunter und die Luft immer eisiger – der Herbst hat uns wieder mal fest im Griff. Auch wenn wir uns jetzt am liebsten drinnen einigeln würden: Im Garten gibt’s noch jede Menge zu tun! Um welche Pflanzen man sich vor dem Winter ganz besonders kümmern sollte, lesen Sie hier.

Rosen, Hecken und Lavendel – bitte zurückschneiden

Ein herbstlicher Rückschnitt bekommt vielen Pflanzen gut: Bei Lavendel sollte dieser bis zu den neuen Trieben reichen. Kletter- und Ramblerrosen, aber auch Hecken und Formgehölze gedeihen im kommenden Jahr kraftvoller, wenn sie im Oktober zurückgeschnitten werden. Stauden hingegen sollten am besten den Winter über stehen gelassen werden. Nimmt man ihnen die Masse, können sie leichter erfrieren.

Auch im Herbst: gießen, gießen, gießen

Wenn die ersten Äpfel, Birnen oder Pflaumen reif sind, brauchen Obstbäume sehr viel Wasser. An trockenen Tagen müssen sie unbedingt gegossen werden. Das gilt insbesondere für jüngere Pflanzen, deren Wurzelwerk noch nicht tief genug ist. Auch beim Rasen besteht Handlungsbedarf: Am besten vertikutiert man ihn noch einmal vor der kalten Jahreszeit. Dadurch wird das Gras von Moos und totem Material befreit – ein hinterher aufgebrachter Kalidünger unterstützt die Wurzelbildung. Gemäht wird der Rasen, so lange es noch nicht zu kalt ist und die Grashalme noch wachsen – in der Regel ist das bis Mitte Oktober der Fall.

Fluch und Segen zugleich: das Laub

Vor allem an schönen Tagen leuchtet es in den herrlichsten Farben: Herbstlaub schafft eine ganz besondere Atmosphäre. Fällt es allerdings in unseren Garten und kommt dann vielleicht noch Regen dazu, kann die Pracht schnell ungemütlich werden! Vom Rasen sollte das Laub entfernt werden, da sonst dunkle Flecken drohen. In Beeten und unter Bäumen hingegen kann es als natürlicher Bodenmulch belassen und muss nicht weggeharkt werden. Auch kleine und größere Tiere wie zum Beispiel Igel freuen sich über kuschelige Laubhaufen – bieten diese ihnen doch eine willkommene Möglichkeit, ihren Winterschlaf abzuhalten.

So gewappnet, kann der Garten den Winter gut überstehen und auch im kommenden Jahr wieder zur idyllischen Oase der Erholung werden.


Foto: Thinkstock, 464648585, iStock, HaraldBiebel

(Werbung)