Adler beenden Pleiten-Serie und drehen Drei-Tore-Rückstand

Bremerhaven – Der deutsche Eishockey-Meister Adler Mannheim hat trotz zwischenzeitlich drei Toren Rückstand einen wichtigen Sieg in Bremerhaven geholt.

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Serie gewannen die Adler gegen die formstarken Fischtown Pinguins nach Verlängerung 5:4 (0:2, 1:1, 3:1) und verhinderten so einen verpatzten Saisonstart in die Deutsche Eishockey Liga (DEL).

Nach Toren von Maxime Fortunus (10. Minute), Carson McMillan (15./39.) und Cory Quirk (42.) lagen die Gäste 0:3 und 1:4 zurück, doch Mark Katic (39.), Andrew Desjardins (41.) und David Wolf (43.) brachten das Team zurück, ehe Tommi Huhtala 37,4 Sekunden vor dem Ende zum 4:4 traf.

Fotocredits: Michael Deines
(dpa)

(dpa)