Anne Haug will bei WM-Premiere «Erfahrung sammeln»

Kailua-Kona – Die deutsche Podestkandidatin Anne Haug will bei ihrer Premiere bei der Ironman-Weltmeisterschaft vor allem «Erfahrung sammeln».

Die 35 Jahre alte Triathletin will sich dann für das kommende Jahr große Ziele stecken. «Mein Körper braucht einfach noch Zeit, sich auf diese Umfänge umzustellen. Das geht nicht innerhalb von ein paar Monaten», sagte die gebürtige Bayreutherin in einem Interview der «Frankfurter Allgemeine Zeitung».

Haug ergänzte: «Mein großes Ziel ist es, 2019 in Hawaii um die Medaillen zu kämpfen. Danach werde ich mir neue Ziele stecken.» Eine deutsche Hawaii-Siegerin gab es noch nie.

Erst in diesem Jahr hat Haug in Frankfurt bei der EM ihren ersten Ironman über die Distanz von 3,8 Kilometern Schwimmen, 180,2 Kilometern Radfahren und 42,2 Kilometern Laufen bestritten. Als Vierte hatte die Olympia-Teilnehmerin von 2012 und 2016 dort auf Anhieb die Qualifikation für die WM geschafft.

Bei der Halb-Ironman-WM in Südafrika kam Haug vor wenigen Wochen bereits hinter der dominierenden Schweizerin Daniela Ryf und der Britin Lucy Charles auf den dritten Platz. «Ich hätte zumindest nichts dagegen», antwortete sie auf die Frage, ob es die Reihenfolge nun auch auf Hawaii geben könnte.

Fotocredits: Arne Dedert
(dpa)