«Bild»: FC Bayern ohne Lewandowski ins Trainingslager

München – Der FC Bayern München wird ohne Torjäger Robert Lewandowski in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde starten müssen.

Der polnische Fußball-Nationalspieler wird nach seiner Leisten-Operation nach dem letzten Hinrundenspiel am 21. Dezember gegen den VfL Wolfsburg nicht mit ins Trainingslager nach Katar (4. bis 10. Januar) reisen, wie die «Bild»-Zeitung berichtete.

Der deutsche Rekordmeister dementierte das auf Nachfrage nicht. Den Kader für die Reise nach Doha am Samstagmorgen wollte der Verein im Tagesverlauf veröffentlichen. Aus Verletzungsgründen werden auch die Abwehrspieler Niklas Süle (Kreuzbandriss) und Javi Martínez Trainer Hansi Flick im Trainingslager nicht zu Verfügung stehen.

Der Spanier Martínez hatte sich beim Heimsieg gegen Wolgsburg eine schwere Muskelverletzung im Oberschenkel zugezogen und wird auch zum Rückrundenstart noch nicht wieder einsatzfähig sein. Weltmeister Lucas Hernández soll dagegen wohl mit nach Doha reisen und dort sein Aufbautraining nach einer Fußverletzung fortsetzen.

Statt im Gastgeberland der Weltmeisterschaft 2022 soll Lewandowski nach «Bild»-Informationen am 7. Januar in München die Reha aufnehmen. Trainer Hansi Flick war bei guten Heilungsverlauf der Leiste von einer Trainingspause des Angreifers von «zehn bis 14 Tagen» ausgegangen. Bis zum ersten Rückrundenspiel am 19. Januar in Berlin gegen Hertha BSC soll der 31 Jahre alte Angreifer auf jeden Fall wieder einsatzfähig sein.

Lewandowski führt die Bundesliga-Torschützenliste nach 19 Treffern in 17 Hinrundenpartien vor Nationalspieler Timo Werner (18 Tore) vom Tabellenführer RB Leipzig an.

Fotocredits: Sven Hoppe
(dpa)

(dpa)