Björgen gewinnt Langlauf-Verfolgung in Falun

Falun – Die Norwegerin Marit Björgen hat sich beim  Weltcup-Finale der Langläuferinnen im schwedischen Falun ihren 114. Sieg gesichert. 

Die 37-Jährige gewann die Verfolgung mit einem Vorsprung von 16,7 Sekunden vor der Amerikanerin Jessica Diggins. Dritte wurde Sadie Bjornsen, ebenfalls aus den USA.

Nach starken Leistungen in Sprint und Massenstart war Björgen mit mehr als einer halben Minute Vorsprung in das Rennen gegangen und war dann nicht mehr einzuholen. Sie sorgte damit für einen erfolgreichen Abschluss ihrer Saison, in der sie sich mit zwei Goldmedaillen in Pyeongchang zur Nummer eins der erfolgreichsten Sportler bei Olympischen Winterspielen krönte.

Den Gesamtweltcup verteidigte die Norwegerin Heidi Weng. Die 26-Jährige belegte in der Verfolgung zwar nur den 18. Rang, doch das Polster von 107 Punkten auf Landsfrau Ingvild Flugstad Oestberg genügte, weil Oestberg selbst nicht über Rang acht hinauskam. Beste Deutsche war Victoria Carl auf Rang 16. Katharina Hennig landete zum Saisonabschluss auf Position 27.

Fotocredits: Simon Hastegard
(dpa)