City bleibt an Liverpool dran: Sieg gegen Aston Villa

Berlin – Im Kampf um die englische Fußball-Meisterschaft hat Titelverteidiger Manchester City den Rückstand auf Spitzenreiter FC Liverpool vorerst auf drei Punkte verkürzt.

Der Double-Gewinner setzte sich gegen Aufsteiger Aston Villa mit 3:0 (0:0) durch und feierte am 10. Spieltag der Premier League den siebten Saisonsieg. Champions-League-Sieger Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp (25 Punkte) kann mit einem Erfolg am Sonntag zu Hause gegen Tottenham Hotspur aber wieder auf sechs Zähler davonziehen.

City hatte in der ersten Halbzeit fast 70 Prozent Ballbesitz, nur Tore sprangen gegen die kompakte Gäste-Abwehr nicht heraus. Nach einer überlegenen Anfangsviertelstunde des Teams von Pep Guardiola konnten sich die zuletzt zweimal siegreichen Kicker aus Birmingham ein bisschen befreien und hatten sogar Chancen zur Führung.

Doch kurz nach der Pause wurden die Gastgeber belohnt: Nach einem weiten Abschlag von Keeper Ederson setzte sich Gabriel Jesus in einem Kopfballduell durch und Raheem Sterling (46. Minute) nutzte die Vorlage zur verdienten Führung. Kurz danach sorgten dann der Ex-Wolfsburger Kevin De Bruyne (65.) und der deutsche Nationalspieler Ilkay Gündogan (70.) für die Entscheidung. Kurz vor Schluss sah City-Verteidiger Fernandinho noch die Gelb-Rote Karte (87.).

Fotocredits: Martin Rickett
(dpa)

(dpa)