Deutliche Niederlage für Bayerns Basketballer

Tel Aviv-Jaffa – Die Basketballer des FC Bayern München haben in der Euroleague eine deutliche Niederlage kassiert.

Beim israelischen Top-Verein Maccabi Tel Aviv verlor der deutsche Meister mit 71:95 und steht nach zehn Spieltagen in der europäischen Königsklasse mit vier Siegen und sechs Niederlagen im Tabellenmittelfeld. Die besten acht Mannschaften erreichen die K.o.-Runde.

Der erste Auswärtssieg am vergangenen Donnerstag sorgte nicht für Rückenwind. Im Gegenteil: Das erste Viertel verschliefen die Münchner komplett. Mit 18 Punkten Rückstand ging die Mannschaft von Trainer Dejan Radonjic in die Kabine. «Wir werden nach der Pause bereit sein», kündigte Bayerns früherer NBA-Profi Derrick Williams nach den ersten 20 Minuten an.

Immerhin wurde es etwas besser. Auf zwölf Punkte konnte der Bundesligist nach drei Vierteln verkürzen, Spannung kam in der Begegnung allerdings nicht mehr auf. Tel Aviv baute die Führung im Schlussdurchgang wieder aus. Bester Scorer für die Münchner war Williams mit 15 Zählern.

In der Euroleague empfangen die Münchner am kommenden Donnerstag Chimki Moskau. Aufgrund der Länderspielpause finden am Wochenende keine Bundesliga-Spiele statt.

Fotocredits: Sebastian Kahnert
(dpa)