Deutsche Biathleten in der Mixed-Staffel nur Siebte

Pokljuka – Die deutschen Biathleten sind beim Weltcup-Auftakt im slowenischen Pokljuka in der Mixed-Staffel klar am erhofften Podestplatz vorbeigelaufen.

Vanessa Hinz, Denise Herrmann, Philipp Horn und Benedikt Doll kamen nach zwei Strafrunden und insgesamt elf Nachladern nicht über Platz sieben hinaus. Das deutsche Quartett hatte nach 2×6 und 2×7,5 Kilometer 2:03,9 Minuten Rückstand auf die siegreichen Franzosen. Sie verwiesen mit einem Vorsprung von 38,7 Sekunden die überraschend guten Schweizer auf Platz zwei. Rang drei sicherte sich trotz einer Strafrunde Italien.

Eigentlich sollte Sprint-Olympiasieger Arnd Peiffer als Schlussläufer agieren. Aber er fehlte aus privaten Gründen. Für ihn rutschte Horn in den Kader. Doch der 24-Jährige musste bei seiner Weltcup-Premiere ebenso in die Strafrunde wie Schlussläufer Doll.

Fotocredits: Darko Bandic
(dpa)