Frankreich bei Handball-WM ohne Superstar Karabatic

Paris – Handball-Weltmeister Frankreich muss bei der WM im Januar auf seinen Superstar Nikola Karabatic verzichten. Der 34-Jährige ist am Freitag am Fuß operiert worden und fällt zwischen vier und sechs Monaten aus.

«Der Schmerz ist zu groß geworden. Es ist unmöglich zu spielen oder zu trainieren», sagte Karabatic in einer Mitteilung seines Clubs Paris Saint-Germain.

Der frühere Kieler Rückraumspieler laboriert seit Dezember 2016 an einer Fehlstellung des großen Zehs am linken Fuß. Eine konservative Behandlung brachte bislang keinen Erfolg. Karabatic ist seit 15 Jahren einer der großen Stars im französischen Nationalteam, mit dem er zwei Olympiasiege, vier WM-Titel und drei EM-Triumphe feierte. Die in Deutschland und Dänemark stattfindende WM beginnt am 10. Januar.

Fotocredits: Ludvig Thunman
(dpa)