Frankreich kann mit Varane und Matuidi planen

Paris – Fußball-Weltmeister Frankreich kann im brisanten Duell mit dem ehemaligen Titelträger Deutschland mit Abwehrchef Raphaël Varane und Mittelfeld-Ass Blaise Matuidi planen.

Das berichteten französische Medien am Tag vor der Partie der Nations League an diesem Dienstag (20.45 Uhr) im Stade de France bei Paris. Varane von Real Madrid hatte zuletzt beim 2:2 am vergangenen Donnerstag gegen Island zur Pause ausgewechselt werden müssen und klagte über Probleme im Adduktorenbereich. Matuidi von Juventus Turin hatte wegen muskulärer Probleme gar nicht gespielt. Verzichten muss Frankreichs Trainer Didier Deschamps in dem Klassiker auf Offensivspieler Florian Thauvin von Olympique Marseille.

Die Franzosen machen sich auf einen Gegner gefasst, der nach der 0:3-Pleite gegen die Niederlande Wiedergutmachung betreiben will und muss: Für die DFB-Auswahl geht es um den Verbleib in der neuen Nations League. Frankreich führt die Gruppe mit vier Punkten an.

«Deutschland wird die Verhältnisse sehr schnell wieder geraderücken wollen», meinte Abwehrspieler Lucas Hernandez. «Sie werden alles daran setzen, ihren Fans zu zeigen, dass sie die Wende schaffen wollen.» Vor den eigenen Anhängern zu spielen, sei aber ein Plus für die französische Mannschaft.

Fotocredits: Pavel Golovkin
(dpa)