Gressel zieht mit Atlanta United ins MLS-Endspiel ein

New York – Der deutsche Fußball-Profi Julian Gressel hat mit Atlanta United das Endspiel der nordamerikanischen Major League Soccer (MLS) erreicht.

Das Team aus Georgia verlor zwar das Halbfinal-Rückspiel gegen die New York Red Bulls mit 0:1 (0:0), doch ein 3:0-Erfolg im Hinspiel reichte am Ende zum Final-Einzug. Der Siegtreffer für die New Yorker fiel erst in der Nachspielzeit durch Tim Parker (90.+4). Gressel spielte durch. Der 24-jährige Mittelfeldakteur brachte es in der Hauptrunde auf vier Tore und 14 Torvorlagen. Im vergangenen Jahr erhielt er als erster Deutscher die Auszeichnung zum besten Nachwuchsspieler der MLS.

Für Atlanta United ist es die erste Finalteilnahme der Clubgeschichte. Das Team gab erst im vergangenen Jahr sein MLS-Debüt. Im Endspiel trifft die Mannschaft entweder auf die Portland Timbers oder Sporting KC. Das erste Halbfinale zwischen den beiden Teams endete torlos 0:0.

Fotocredits: John Bazemore
(dpa)