Klug holt erneut Bronze im Biathlon

Pyeongchang – Clara Klug hat bei den Paralympics ihre zweite Bronze-Medaille im Biathlon gewonnen.

Die 23-Jährige musste sich über 12,5 Kilometer bei den sehbehinderten Athletinnen nur der umstrittenen Russin Michalina Lisowa und Oxana Schischkowa geschlagen geben. Schon über zehn Kilometer war die Münchnerin Dritte geworden.

Bei insgesamt vier Schießeinlagen leistete sie sich keinen Fehler. Klug, die in Südkorea ihre Paralympics-Premiere feiert, wird auf der Strecke von ihrem Begleitläufer Martin Härtl mit verbalen Kommandos geführt. Härtl erhält ebenfalls die Medaillen und die Prämie.

Lisowa hat damit in Südkorea bereits fünf Medaillen gewonnen. Zwei goldene, zwei silberne und eine bronzene. Der Deutsche Behindertensportverband hatte wegen ihrer kurzfristigen Starterlaubnis einen Protestbrief an das Internationale Paralympische Komitee gesendet, weil Lisowas Name nach Ansicht des DBS im McLaren-Report vermerkt ist.

Fotocredits: Jan Woitas
(dpa)