Naldo lobt scheidenden Schalke-Manager Heidel

Monaco – Trotz seines vieldiskutierten Wechsels vom FC Schalke 04 zum AS Monaco in der Winterpause hegt der Brasilianer Naldo keinen Groll gegen Schalkes scheidenden Manager Christian Heidel.

«Dass Schalkes Situation im Moment nicht gut ist, ist nicht seine Schuld. Er stand zuletzt zu Unrecht so stark in der Kritik», sagte Naldo in einem Interview mit dem Online-Portal «deichstube.de». «Man darf aber nicht vergessen, dass viele Spieler, die er geholt hat, bei ihren Ex-Vereinen überragend waren. Schalke hat in diesem Jahr auch einfach sehr viel Pech gehabt. Für mich ist Christian Heidel ein guter Mensch und ein guter Manager», sagte der 36-Jährige.

Naldo hatte in dieser Saison beim FC Schalke 04 seinen Stammplatz verloren, nachdem er in den Spielzeiten zuvor zu den absoluten Leistungsträgern gehört hatte. Deshalb entschied er sich nach der Hinserie zu einem Wechsel nach Frankreich, wo er in Monaco noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020 besitzt.

Danach soll aber noch nicht Schluss sein. Vielmehr will Naldo gerne noch einmal in Deutschland spielen, wo er bereits für Bremen, Wolfsburg und Schalke aktiv war. «Ja, zum Abschluss zurück in die Bundesliga, wäre toll», sagte der Innenverteidiger.

Fotocredits: Guido Kirchner
(dpa)

(dpa)