NBA-Playoffs: Nuggets schalten San Antonio aus

Denver – Die Denver Nuggets haben das entscheidende siebte Spiel der ersten Playoff-Runde in der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA gegen die San Antonio Spurs gewonnen.

Jamal Murray, der mit 23 Punkten bester Schütze war, sorgte in einer spannenden Schlussphase mit seinem Wurf zum 90:86-Endstand für die Entscheidung. Nuggets-Center Nikola Jokic schaffte mit 21 Punkten, 15 Rebounds und 10 Assists ein Triple-Double.

Die Gäste verschliefen die Anfangsphase komplett und lagen schnell mit 13:23 und 34:47 zurück. Im letzten Abschnitt drohte die Partie noch einmal zu kippen. Letztendlich zitterten sich die Nuggets aber in die zweite Runde. Dort treffen sie auf die Portland Trail Blazers.

Die Toronto Raptors starteten derweil erfolgreich in die zweite Runde. Gegen die Philadelphia 76ers gewannen die Kanadier souverän mit 108:95. Schon im ersten Viertel erspielten sich die Raptors eine 14-Punkte-Führung. Die Gäste kamen im zweiten Abschnitt zwar noch einmal heran, doch am Ende war Toronto zu stark.

Besonders Kawhi Leonard zeigte eine starke Vorstellung. 45 Punkte bedeuten für den Flügelspieler einen neuen Karriere-Bestwert in den Playoffs. Auch Leonards Teamkollege Pascal Siakam stellte mit 29 Punkten einen neuen persönlichen Endrunden-Rekord auf.

Fotocredits: David Zalubowski
(dpa)

(dpa)