Neuling Panama stolz auf WM-Leistung

Saransk – Trotz drei Niederlagen in drei Spielen ist WM-Neuling Panama stolz auf die eigene Leistung bei der Fußball-WM in Russland.

«Wir lernen, das ist unsere Philosophie. Es war ein Duell auf Augenhöhe», sagte Nationaltrainer Hernán Dario Gómez nach der 1:2-Niederlage im letzten Gruppenspiel gegen Tunesien. Er wies die Aussage eines Reporters scharf zurück, dass seine punktlose Mannschaft das schlechteste Team der WM gewesen sei. «Wir sind Tabellenletzter, aber waren wir wirklich die schlechteste Mannschaft?»

Man dürfe nicht nur auf das Punktekonto schauen, sondern müsse auch andere Faktoren einbeziehen. Ausbildung und Training seien in dem mittelamerikanischen Land weit entfernt von den Möglichkeiten anderer WM-Teilnehmer, sagte Dario Gómez. Wichtig sei die Entwicklung.

Seine eigene Zukunft ließ Dario Gómez weiter offen. Er habe andere Angebote, der Verband sei auch zufrieden, sagte der Trainer. «Ich nehme mir etwas Zeit und treffe dann eine Entscheidung. Jetzt bin ich etwas müde.»

Fotocredits: Pavel Golovkin
(dpa)