Prosinecki tritt als Trainer von Bosnien-Herzegowina zurück

Belgrad – Bosnien-Herzegowinas Fußball-Nationaltrainer Robert Prosinecki ist nach der 2:4-Niederlage gegen Armenien in Jerewan zurückgetreten. Das meldete die Website der bosnischen Zeitung «Dnevni Avaz».

Der Kroate hatte den Posten seit Januar 2018 inne. Bosnien-Herzegowina hat als Vierter der Gruppe J nur noch theoretische Chancen auf die Teilnahme an der Europameisterschaft im kommenden Jahr.

«Ich bin mit dem Ziel der EM-Qualifikation gekommen. Obwohl noch nicht alle Chancen vertan sind, fühle ich mich verantwortlich und trete zurück», sagte der in Schwenningen geborene 50-Jährige.

Fotocredits: Audun Braastad
(dpa)

(dpa)